Mein Schreibjahr 2017

Nachdem nun einige Zeit vergangen ist, möchte ich euch einen kleinen Überblick darüber geben, was ich in diesem Jahr so vorhabe. Wie üblich sieht mein Schreibjahr keinen Schlaf vor 😉

Zeichen der Macht

Im November jährt sich der Entstehungstag von den Zeichen der Macht nun schon zum 15. Mal. Die ersten drei Staffeln hatte ich damals in jeweils einem Jahr geschrieben. Das hieß eine Folge alle zwei Wochen, ein heute unglaubliches Tempo. Aber damals hatte ich auch noch Hilfe. Dann brach in Staffel vier die Regelmäßigkeit ein und zwischen den Folgen lagen hin und wieder auch mal mehrere Monate. Nachdem ich 2014 aber die fünfte Staffel mit viel Disziplin zu Ende gebracht hatte, nahm ich mir zum Anfang 2016 folgendes vor: Über die nächsten vier Jahre wollte ich jeden Monat eine Folge fertig stellen und somit endlich das ersehnte Ende der Serie erreichen.

Tja und das hat 2016 schon mal super geklappt, weshalb wir nun in der Mitte der 6. Staffel sind. Jetzt liegt die zweite Hälfte der Maßlosigkeitsstaffel vor uns und es wird natürlich so richtig spannend. Schließlich greifen jetzt die Götter persönlich ins Geschehen ein. Mit Folge 6×13 habe ich schon mal einen guten Start hingelegt. Hoffen wir, dass es so weiter geht.

Anmerkung: Dieses Jahr sieht es so aus, als würde ich für die Monate März, April, Juli und November Folgen entweder vorschreiben oder nachschreiben. Verschiebungen sind also möglich.

Zwei Romane

Mein zweites Ziel ist es, zwei umfangreiche Romane in diesem Jahr zu schreiben. Der eine soll wieder im NaNoWriMo entstehen. Welcher das sein wird, weiß ich aber noch nicht. Bisher gibt es jedenfalls schon vier mögliche Kandidaten. Der zweite Roman, den ich schreiben will, ist der vierte Teil der Ravenblood Saga. Dann ist die Sage auch abgeschlossen und es geht mit den Überarbeitungen los. Apropos, …

Überarbeitungen

Jetzt bin ich gerade ganz aktiv dabei, Dream Away zu überarbeiten. Dieses absolute Herzensprojekt soll spätestens im April an meinen Kontakt in den USA geschickt und von dort aus weiter an Agenten heran getragen werden.

Mein Märchen hat ja bereits den Erscheinungstermin für Juni und um den einzuhalten, steht hier noch der komplette Überarbeitungsmarathon an. Mit dem geht es im Februar los, wenn das Manuskript lange genug geruht hat, damit ich nicht mehr betriebsblind bin. Da ich im März drei Wochen lang in Chile mitten in der Wüste rumturne, muss auch das vor März abgeschlossen und ans Lektorat gesandt werden. Im April bekomme ich dann wahrscheinlich erst einmal einen Herzinfarkt 😉

Mobs in der Atacama Wüste

Im März stehen drei Wochen Atacama-Wüste in Nordchile ein. Ja ja, die Leiden der jungen Geologin 😉

Wenn möglich würde ich in diesem Jahr auch gerne mit den Überarbeitungen von Ravenblood beginnen, damit der erste Band dieses Jahr vielleicht sogar noch fertig wird. Und natürlich Zeichen der Macht! Diesmal aber die erste Staffel, die eine absolute Generalüberholung erhalten soll, bevor sie irgendwie das Licht der Welt erblickt und zwar in Buchform! Keine Sorge, die Dialogstruktur bleibt natürlich erhalten. Schließlich hat JK Rowling ja gezeigt, dass man auch mit Drehbüchern Print machen kann.

Veröffentlichungen und Co.

Dieses Jahr wird es ja für mich besonders spannend, da ich mein schriftstellerisches Debüt gebe! Mittlerweile weiß ich sogar ein klein wenig mehr und zwar sieht es momentan nach März 2017 aus. Ich hoffe, ich kann auch live dabei sein und sitze dann nicht schon in der Wüste.

Das Märchen kommt eigentlich am 13.6. raus, aber da bin ich gerade dabei etwas ganz besonderes auszuhandeln. Wenn das klappt, gibt es das Buch sogar ein paar Tage früher!

Dieses Jahr habe ich auch vor, einige Buchmessen zu besuchen. Die LBM verpasse ich ja leider, da ich da noch in Chile bin. Aber Frankfurt sollte auf jeden Fall drin sein. Glücklicherweise muss ich mich um ein Quartier nicht bemühen, sind meine Eltern doch gerade dort in die Nähe gezogen. Auf jeden Fall werde ich aber mit der Märchenspinnerei auf der Buch Berlin vertreten sein! Und vielleicht eben noch an anderer Stelle – dann im Juni 😉

Wahrscheinlich rutscht auch hin und wieder eine Kurzgeschichte durch, aber das erzähle ich euch dann beim nächsten Mal.

Schreibjahr 2017

Mein Plan für 2017

Mein Schreibjahr in Zahlen

Zeichen der Macht: 10.000/Folge – ca. 120.000 Wörter

Ravenblood 4: ca. 150.000 Wörter

Roman unbekannt: ca. 150.000 Wörter

Min. 2 Kurzgeschichten: ca. 5000 Wörter

Macht insgesamt: 425.000 Wörter 🙂

Eure Janna

Save

Save

Save

Save

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.