Grünthal

Das Zentrum Ashuans ist der kleine Kurort Grünthal, der irgendwo im Harz gelegen ist. Diese kleine Stadt hat alles, was das Autorenherz begehrt. Vor allem aber befindet sich im Aurenwald die Quelle der Bahnen. Diese Quelle ist der Grund, warum Grünthal regelmäßig von Monstern und Dämonen heim gesucht wird. Trotz der vielen merkwürdigen Vorkommnisse geht das Leben hier seinen gewohnten Gang, denn die meisten Grünthaler drücken gerne mal beide Augen zu.

Geografie von Grünthal

Grünthal wurde am Ufer der Reese bereits im Mittelalter erbaut. Den klangvollen Namen hat die Stadt dem Aurenwald zu verdanken, in dem es oft auch im Winter herrlich grün und sommerlich ist. Der Grund dafür ist natürlich die Quelle der Bahnen. Südlich der Reese liegt dafür der Winterwald, der von der starken Magie nicht länger beeinflusst ist. Im Norden befindet sich der Hexenbuckel, ein recht kleiner Hügel, aber die höchste Erhebung in Stadtnähe.

Die Zeichen der Macht: Grüntal

Der wundersame Kurort Grünthal, irgendwo im Harz.

Infrastruktur von Grünthal

Für einen recht kleinen Ort hat Grünthal eine hervorragende Infrastruktur. Vor der Stadt gibt es einen kleinen Bahnhof, von dem aus ein Bus durch die ganze Stadt führt. Trotzdem besitzt Grünthal eine eigene Universität, eine ausgedehnte Fußgängerzone und eine Uferpromenade. Sogar ein Krankenhaus und ein Zoo befinden sich an den Ufern der Reese. Außerhalb der Stadt gibt es eine kleine Kohlemine, die der Stadt gehört.

Der alte Stadtkern befindet sich im Zentrum Grünthals an der Fußgängerzone. Nördlich davon befinden sich viele Hochhäuser und Betriebe. Im Süden hingegen findet man viele Einfamilienhäuser rund um das Einzugsgebiet der Grund- und Oberschule. Ein großer Park lädt hier zum Flanieren ein. Im Westen der Stadt, südlich der Reese befinden sich das Viertel der reicheren Anwohner Grünthals mit einigen prunkvollen Villen.

Wohnorte der Sechs

Rachel, Fabian und Samantha wohnen recht nah beieinander in der Einfamilienhaussiedlung im Südosten. Lucilles Familie wohnt natürlich im reichen Südwestviertel in einer Villa, direkt am Fluss. Matt wohnt in einem Hochhaus direkt neben dem Zoo. Da er direkt auf das Insektenhaus sehen konnte, musste sein Vater mit ihm Zimmer tauschen. Jan wohnt in einem Plattenbau im Norden der Stadt in der Nähe des Hexenbuckels. Das später bezogene Blackstone Haus befindet sich direkt am Rand des Aurenwalds, abseits der viel befahrenen Straßen.

Das Hexenstübchen

Das Hexenstübchen ist ein kleiner Laden, der sich auf den Verkauf von magischen Amuletten, Literatur zur Magie und Zaubermittel spezialisiert hat. Da der Laden von Fabians Mutter Karoline geführt wird, bietet er sich als geheimer Treffpunkt geradezu an. Nach einiger Zeit stellt Karoline den Sechs den Raum auch offiziell zur Verfügung. Das Hexenstübchen ist aber nicht nur Treffpunkt sondern auch Ressourcenlager für die Sechs. Hier finden unter dem gut verkäuflichen Scharlatan echte Zaubertrankzutaten, rituelle Dolche und Zauberspruchbücher.

Save