Rachel Hadden

Rachel

Rachel HaddenRachel Hadden (geb. am 21. November 1985) ist die Tochter eines Mathematikprofessors, Mick Hadden, und einer Frisöse, Annice Hadden. Sie wurde in L.A. geboren, doch als ihre Eltern sich scheiden ließen, zog sie mit ihrer Mutter durch Europa und schließlich nach Grüntal.

Rachel leidet sehr unter der Extravaganz und dem Alkoholismus ihrer Mutter und ist deshalb sehr zurückgezogen und still. Sie liest viel und lernt so ihre Klassenkameradin Samantha kennen. Rachel verliebt sich schon früh in Fabian, ist aber zu schüchtern sich ihm anzuvertrauen.

Rachel liebt es in der Stille des Waldes spazieren zu gehen und zu träumen. Ihre Träume sind auch ihre Spezialität, denn in ihnen kann sie die Zukunft sehen und die Menschen manipulieren. Manchmal wirkt Rachel äußerst gefühlskalt und sagt selten mehr als nötig.

Rachels Familie

Rachels Familie: Mick und Annice Hadden

Annice Hadden (geb. Fischer)

Annice, deren richtiger Name eigentlich Annette ist, ist Rachels Mutter und von Beruf Frisöse. Als sie mit ihren Eltern nach Los Angeles zog, nannte sie sich dort in Annice um und behielt den Namen. Als junge Frau arbeitete sie in einer Bar, wo sie den Studenten Mick kennenlernt. Annice stammt aus einer Unterschichtfamilie und hatte von jeher den Traum Frisöse zu werden. Sie fängt etwas mit Mick an und liebt ihn auch. Als der sie jedoch auf Grund der Schwangerschaft heiraten will, stimmt sie nur zögerlich der Tochter willens zu. Die Ehe erweist sich als Fehlschlag, da Annice Mick nicht vertraut und er liebt zwar seine Tochter, aber die Liebe zu Annice ist schon lange erloschen.

Die beiden lassen sich scheiden und Annice flieht mit der kleinen Tochter nach Europa, wo sie umher reisen und sich schließlich in Grüntal niederlassen. Annice macht ihren Salon auf, doch sie wendet sich auch dem Trinken zu und mit der Zeit ist sie so zerstört, dass sie teilweise nicht mal ihre Tochter erkennt. Annice hat die Trennung von Mick nie richtig verwunden und Rachel ist eine dauerhafte Erinnerung daran.

In ihren Träumen ist Annice immer noch ein junges Mädchen, verletzt und in tiefer Trauer. Dass Mick wieder kommt, ist ihr Rettungsanker. Sie sieht die Chance endlich ein geordnetes Leben zu führen, für das sie diesmal bereit ist, und ergreift sie. Ihre in der Folge geborene zweite Tochter ist für sie ein Neuanfang.

Rachel erfährt später, dass auch Annice eine Träumerin war, allerdings das nie gefördert oder akzeptiert hat. Dies ist der Grund für Annices geistige Umnachtung.

Mick Hadden

Mick, Rachels Vater, ist Mathematikprofessor und stammt aus gutem Hause. Seine Eltern sind jedoch schon eine Weile tot. Er studierte in L.A., wo er die junge Kellnerin Annice kennenlernte. Die beiden führten eine lotterhafte Beziehung, doch als Annice schwanger war, stand es für Mick außer Frage, sie fallen zu lassen und so heiratete er sie. Doch die Ehe stand unter keinem guten Stern und obwohl er seine Tochter über alles liebte, viel es ihm schwerer und schwerer treu gegenüber Annice zu sein. Ihr Verdacht war aber unbegründet und Mick kam erst nach der Scheidung mit anderen Frauen zusammen.

Er schrieb Rachel regelmäßig und sandte ihr Geschenke. Auch Annice konnte er nie so ganz vergessen und umso älter er wurde, desto mehr vermisste er seine Familie. Er zieht in der zweiten Staffel nach Grüntal und verliebt sich erneut in Annice. Die beiden bekommen eine zweite Tochter und ziehen zurück nach Los Angeles. Die Beziehung zu Rachel bleibt ungetrübt trotz der kurzen Zeit.

Andere Verwandte

Großeltern Hadden – Die Eltern Micks sind sehr reich gewesen und starben bevor Mick mit seinem Studium fertig war.

Richard und Jennifer Hadden – Micks Onkel, der nach dem Tod seines Vaters wie ein zweiter Vater für ihn wurde. Er und seine Frau Jennifer haben auch Annice mit offenen Armen empfangen und die Scheidung nur unwillig akzeptiert. Sie besuchen die Haddens nach Melissas Geburt und bieten ihnen eine gemeinsame Zukunft in Amerika an. Dabei denken sie scheinbar nur wenig an Rachel.