Umweltschutz: Erhabene Naturvölker, sprechende Bäume und der Konflikt mit der Zivilisation

Umweltschutz: Erhabene Naturvölker, sprechende Bäume und der Konflikt mit der Zivilisation

Weiter geht es in unserer Reihe „Phantastische Realität“. Nachdem ihr gestern etwas zum Thema Polyamorie gehört habt, darf ich ein weiteres interessantes Thema aufgreifen: Umweltschutz.

Schon Max Frischs „Homo Faber“ wendet sich im Laufe der Geschichte ab von der Zivilisation und hin zur Natur (zumindest nach einer geläufigen Interpretation). Die Rückbesinnung zur guten Natur oder die Rückeroberung der Welt durch die Natur ist eines der immer wiederkehrenden Themen der Literatur- und auch Filmgeschichte (man denke nur an Avatar). Aber, wie sieht es in der Fantasyliteratur aus?

Am Ende siegt die Natur

Im Gegensatz zur sehr technisch versierten Steampunk-Literatur, schlägt sich die Fantasyliteratur eindeutig auf die Seite der Natur. Das erste Indiz ist dafür die hohe Menge an Naturvölkern wie Elfen, Feen aber auch Menschen, die sich in die Wälder zurückgezogen haben, um im Einklang mit der Natur zu leben. Wer kennt nicht das klassische Bild der Bogen schießenden Elfen aus den Wäldern? Die langlebigen Völker fühlen sich immer ganz besonders der Natur und damit ihrer Welt verbunden. Die fern von der Natur lebenden Menschen hingegen sind kurzlebig, streitsüchtig und in vieler Hinsicht auch kurzsichtig. Auch die Zwerge werden vom Erzähler häufig kritisiert, wenn von ihrer Minentätigkeit die Rede ist. Weiterlesen

Mein Schreibjahr 2017

Nachdem nun einige Zeit vergangen ist, möchte ich euch einen kleinen Überblick darüber geben, was ich in diesem Jahr so vorhabe. Wie üblich sieht mein Schreibjahr keinen Schlaf vor 😉

Zeichen der Macht

Im November jährt sich der Entstehungstag von den Zeichen der Macht nun schon zum 15. Mal. Die ersten drei Staffeln hatte ich damals in jeweils einem Jahr geschrieben. Das hieß eine Folge alle zwei Wochen, ein heute unglaubliches Tempo. Aber damals hatte ich auch noch Hilfe. Dann brach in Staffel vier die Regelmäßigkeit ein und zwischen den Folgen lagen hin und wieder auch mal mehrere Monate. Nachdem ich 2014 aber die fünfte Staffel mit viel Disziplin zu Ende gebracht hatte, nahm ich mir zum Anfang 2016 folgendes vor: Über die nächsten vier Jahre wollte ich jeden Monat eine Folge fertig stellen und somit endlich das ersehnte Ende der Serie erreichen. Weiterlesen

Willkommen!

Endlich ist es soweit, meine Webseite geht ganz offiziell an den Start. Gerade noch rechtzeitig für meine großen Pläne in 2017. Denn in diesem wunderschönen Jahr gebe ich ganz offiziell mein Debüt und das gleich mit zwei Romanen!

Aber fangen wir mal von vorne an.

Wer bin ich?

Wahrscheinlich habt ihr noch nie zuvor von mir gehört. Wie auch? Erstens ist Janna Ruth ein Pseudonym und zweitens habe ich ja bisher auch noch nichts veröffentlicht. Tatsächlich schreibe ich aber schon seit gut 16 Jahren, wobei der große Knoten erst 2014 geplatzt ist. Seitdem gelingt es mir nämlich auch meine zahlreichen Ideen zu beenden.

Seit 2016 hat sich mein Schreiben auch so weit entwickelt, dass ich Veröffentlichungspläne anstrebe und siehe da, es hat überraschend schnell geklappt. Da hat sich die lange Reifezeit sozusagen gelohnt. Weiterlesen